Pinkclusive.de Mode, Beauty, Wellness, Diät Glossar & Lexikon

Fachbegriffe aus der Frauenwelt schnell und einfach erklärt. Hier findet man alle Begriffe aus den Kategorien Mode, Beauty, Wellness, Diät / Ernährung, Style, Fashion etc. Viel Spaß beim Stöbern in unserem Frauen-Lexikon.



Spaghettiträger

Da es sich hierbei um sehr dünne Träger handelt, entstand kurzerhand der Begriff Spaghettiträger. Man findet diese Trägerart an so gut wie allen Oberteilformen. Besonders beliebt sind die Träger an Tops und Sommerkleidern.

Neckholder

Besonders im Sommer oder bei einem festlichen Anlass, wenn man ein Kleid mit einem tiefen Rückenausschnitt trägt, sollte man auf einen passenden BH auf keinen Fall verzichten. Es gibt kaum etwas Schlimmeres als einen falschen BH unter einem sexy Top. Ein Top an dem keine Träger sind, sollte man durch einen BH auch keine „hinzaubern“. Und besonders bei einem Abendkleid sollte der BH auf jeden Fall dem Kleid angepasst sein. Trägt man also ein Kleidungsstück mit im Nacken zusammenlaufenden Trägern, so ist der Neckholder unerlässlich.
Am besten lässt man sich zu einem festlichen Anlass von einer erfahrenen Verkäuferin schon beim Kauf des Kleides beraten. Diese dürfte bereits ihre Erfahrungen und Rezessionen der Kunden gehört haben und kann so vor einer absoluten Blamage bewahren. Wenn man ein tief ausgeschnittenes Kleid an hat und den passenden BH dazu, steht einem glamourösen Auftritt nichts mehr im Wege.

Tankini

Unter einem Tankini versteht man einen zweiteiligen Badeanzug für Frauen. Die Badebekleidung besteht aus einem Oberteil und einer Hose, wobei sich die Tankinihose nicht von einer Bikinihose unterscheidet. Das Oberteil ist immer ärmellos und bedeckt im Gegensatz zum Bikini auch noch einen Teil des Bauches, daher schätzen ihn Frauen mit kleinen Problemzonen sehr.
Bei der Farbwahl und den vielen verschiedenen Mustern sind keine Grenzen gesetzt. Es gibt den „Bikini- Ersatz“ in sämtlichen Variationen. Egal ob knallige Töne, mit Mustermix oder im schlichten Farbton- ein formschöner Auftritt im Schwimmbad ist garantiert. Tankini ist mehr als ein Trend. Es ist eine entspannte und praktische Alternative um einen schönen Tag am Wasser zu verbringen.

Minirock

Damit ein Minirock auch ein wirklicher Mini ist, muss er mindestens 10cm über dem Knie enden. Eingeführt wurde der modische Hingucker von einer britischen Designerin und war zur damaligen Zeit ein skandalöses Kleidungsstück. Sah man den Minirock damals als Ausdruck der Respektlosigkeit und Provokation an, so steht der Mini heute als ein Zeichen für Selbstbewusstsein und wird als selbstverständlich angesehen. Den Mini gibt es in verschiedenen Materialien, von edel bis lässig und kann bei jeder Gelegenheit getragen werden. So sieht man zum Beispiel im Winter viele Frauen, die den Mini mit einer Stumpfhose kombinieren.

Henna

Henna

Henna

Die meisten Frauen haben sich nach einigen Jahren an der natürlichen Farbe der Haare satt gesehen, da ist es nur gut, dass man diese innerhalb weniger Minuten nach dem eigenen Geschmack verändern kann. Allerdings haben die meisten Frauen unheimliche Angst vor den Schäden, die Haarfärbemittel dem Haar zufügen können.
Die einzige Methode, die dem Haar keinen so großen Schaden zufügt, ist es mit einem natürlichen Henna-Ton zu färben. Allerdings hat man dabei keine so große Farbauswahl wie bei den handelsüblichen Färbungen. Die normalen Henna-Farben sind rötlich. Mit ihnen wird der natürliche Säureschutzmantel der Haare nicht angegriffen und somit der natürliche Glanz erhalten.

Bild by stephcarter

Glam Publisher Network